Gesamtprogramm Details

Samstag | 12.09. | 20 Uhr | Kraftwerk des Museums Peenemünde

Festliches Sonderkonzert – 30 Jahre Deutsche Wiedervereinigung

Baltic Sea Philharmonic
Kristjan Järvi (Dirigent
)

 

Ludwig van Beethoven (Deutschland): Symphonie Nr. 5 (Auszüge)

Gediminas Gelgotas (Litauen): Violinkonzert Nr. 1 – 2. Satz

Henryk Gorecki (Polen): Drei Stücke im Alten Stil

Edvard Grieg (Norwegen): Peer Gynt Suite Nr. 1

Sven Helbig (Deutschland): Bell Sound Falling Like Snow

Kristjan Järvi (Estland): Aurora

Carl Nielsen (Dänemark): Aladdin Suite

Robot Koch (Deutschland): Hawk

Jean Sibelius (Finnland): Karelia Suite – 2. Satz

Wilhelm Stenhammar (Schweden): Mellanspel

Pjotr Iljitsch Tchaikowski (Russland): Dornröschen Dramatische Symphonie arrangiert von Kristjan Järvi Kristjan Järvi (Auszüge)

Pjotr Iljitsch Tchaikovsky (Russland): Schwanensee – Dramatische Symphonie arrangiert von Kristjan Järvi (Finale)

 

 

Das Baltic Sea Philharmonic unter der Leitung von Kristjan Järvi ist ein Symbol für die wiedererlangte Einheit im Ostseeraum, die mit der Deutschen Wiedervereinigung vor 30 Jahren ihren Ausgang nahm. Das Usedomer Musikfestival gründete das Orchester, das Musiker aus allen Ländern rund um die Ostsee versammelt. Inzwischen hat es die halbe Welt mit innovativen Konzertideen, komplett auswendig gespielten Programmen und inspirierenden Kooperationen erobert, und ist in ganz Europa bis in die Vereinigten Arabischen Emirate aufgetreten. Im Kraftwerk Peenemünde können sich Zuhörer von der neuen, weltumarmenden Konzertshow des Baltic Sea Philharmonic mitreißen lassen: der Jubilar 2020 Ludwig van Beethoven tanzt dabei mit Komponisten aus allen Ostseeländern. Klassiker von Peter Tschaikowski und Edvard Grieg sind genauso dabei, wie mitreißende neue Kompositionen; die Innovationskraft und Spielfreude einer neuen Musikergeneration belebt den historischen Ort. Die außergewöhnliche Inszenierung ist zugleich festlicher Ausblick auf die 27. Saison des Usedomer Musikfestivals.

95 / 75 / 55 / 40 / 30 / 20 €

Zu diesem Konzert bestehen Bus- und Fährverbindungen.