Baltic Sea Youth Philharmonic

Baltic Sea Youth Philharmonic: Sound und Gesicht der Ostsee

Eine gemeinsame Stimme der Ostsee

Das Baltic Sea Youth Philharmonic (BYP) versammelt als einziges Orchester die talentiertesten jungen Musikstudenten aller zehn Länder rund um die Ostsee. Durch Musik soll die kulturelle und soziale Zusammenarbeit zwischen den Ländern, die durch das Baltische Meer zugleich getrennt und verbunden sind, ermöglicht und vorangetrieben werden. So bringt das BYP Menschen der Ostsee über Grenzen hinweg zusammen, indem es der Region eine gemeinsame Stimme verleiht, die die vielfältigen Eigenheiten der Nationen und ihrer Musik feiert und sie in diesem einzigartigen Orchester vereint.

Ausgewählte herausragende junge Musiker aus Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Lettland, Litauen, Norwegen, Polen, Russland und Schweden lassen das BYP jedes Jahr aufs Neue entstehen. Unter der Leitung ihres Gründungsdirigenten und künstlerischen Leiters Kristjan Järvi trägt das Orchester in internationalen Tourneen die einmaligen Klänge der Musik der Ostseeländer in die Welt. Ein besonderes Anliegen ist die Förderung zeitgenössischer Schöpfungen von Komponisten der Ostsee-Anrainerstaaten, die das Baltic Sea Youth Philharmonic einer breiten Öffentlichkeit vorstellt oder bekanntem Repertoire neues Leben einhaucht. Das BYP ist somit musikalischer Botschafter der vielfältigen Musikkultur der Ostsee und hält sie lebendig.

In den vergangenen Jahren bereiste das BYP die gesamte Ostseeregion und spielte auf unzähligen internationalen Festivals, wie dem Schleswig-Holstein Musik Festival, dem Stars of the White Nights Musikfestival in St. Petersburg, dem Ostsee-Festival in Stockholm, dem Beethovenfest Bonn, dem Rheingau Musikfestival und dem Usedomer Musikfestival, der Geburtsstätte des Orchesters. Konzerttouren brachten den Sound der Ostsee auch in den Süden Europas, nach Italien, zum Beispiel zu den Meraner Festwochen und dem MiTo Festival. Im Jahr 2014 feierte das Orchester sein Debüt in der renommierten Berliner Philharmonie. Auf Einladung von Bundeskanzlerin Angela Merkel gab das Baltic Sea Youth Philharmonic ein Konzert anlässlich des Ostseeratsgipfels im Rahmen der deutschen Ratspräsidentschaft 2012. Die Bundeskanzlerin zeigt sich beeindruckt vom BYP und lobt es als eindrucksvolles Beispiel, das durch "die integrative Kraft der Kunst und der Philharmonie, als der Liebe zur Harmonie, die Menschen einander näherbringt." Davon zeuge das BYP in bewundernswerter Weise.

Die Vision eines Bildungssystems für die gesamte Ostseeregion

Das BYP ist überzeugt, dass Musik keine Grenzen kennt, weder geografisch noch zwischen musikalischen Genres. Seine Vision ist es daher auf lange Sicht ein Beispiel und Zentrum für Edukation für die gesamte Ostseeregion zu werden. Zu diesem Zweck gründete sich 2013 der Baltic Sea Music Education Foundation e. V. (BMEF), der zugleich als Trägerverein des Orchesters fungiert und sich dem Aufbau einer Gemeinschaft Gleichgesinnter verschreibt, die ungeachtet von Nationalität und Herkunft, im Geiste des BYP länderverbindende Projekte wachsen lässt. Ein hochkarätiger künstlerischer Beirat zu dem herausragende Dirigenten wie Valery Gergiev, Marek Janowski, Mariss Jansons, Kurt Masur und Esa-Pekka Salonen gehören, steht BMEF zur Seite. Kurt Masur dirigierte das Baltic Sea Youth Philharmonic bereits zweimal und ist begeistert vom lebendigen Geist, den jede Aufführung der jungen Musiker auszeichne.

Ein integraler Bestandteil des Ausbildungsansatzes sind die jährlichen innovativen Workshops, die "BYP LABs", die unterschiedliche Edukationsangebote zusammenführen: Orchester- und Registerproben mit unterstützenden Coachings, Kammermusikprojekte, Rhythmuskurse sowie Meisterklassen für Assistenzdirigenten und Nachwuchskomponisten. Kristjan Järvi und sein Team internationaler Dozenten leiten die BYP LABs unter der Maßgabe Eigeninitiative und Unternehmertum zu fördern, sich für Musik aller Genres zu öffnen und Kreativität sowohl als Einzelner als auch im Team zu entwickeln.

Gegründet wurde das Baltic Sea Youth Philharmonic im Jahr 2008, als Festivalintendant Thomas Hummel die beiden Gründungspartner, das Usedomer Musikfestival und den Gaspipeline-Betreiber und Hauptsponsor, Nord Stream AG zusammenbrachte. In diesem Jahr führen zwei große Tourneen das BYP durch Europa, das Orchester veröffentlicht sein erstes offizielles Album und wird mit dem Europäischen Kulturpreis der Europäischen Kulturstiftung geehrt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.baltic-sea-youth-philharmonic.eu oder folgen Sie dem BYP auf facebook.com/BalticYouthPhilharmonic.